Menü

Hinweise zum Datenschutz für Energieberatung

Stand:
Off

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. legt großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten. Nachfolgend informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre Daten verwenden und welche Rechte Sie nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben.

I. Verantwortlicher

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung:

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V.
vertreten durch den Vorstand Wolfgang Schuldzinski
Mintropstr. 27
40215 Düsseldorf
Tel: 0211 3809-0
Fax: 0211 3809-216
E-Mail: kontakt@verbraucherzentrale.nrw

2. Datenschutzbeauftragte

datenschutz@verbraucherzentrale.nrw

II. Terminvereinbarung und Beratung

1. Umfang der Datenverarbeitung

Um einen Termin zur Energieberatung vorzumerken, zu organisieren und die Beratung durchzuführen, benötigen wir personenbezogene Angaben.

Im Einzelnen handelt es sich um Folgende:

  • Namen
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Angaben zum Gebäude, in dem die Beratung stattfinden soll
  • Angaben zu Ihrem Anliegen
  • Beratungsentgelt
  • Meeting-ID bei Videoberatung Energie
  • Kontoverbindung bei Zahlung per Lastschrift


Die Daten werden an unsere Energieberatungskräfte zur Terminvereinbarung weitergegeben.

Datenweitergabe an öffentlichen Zuwendungsgeber bei Förderung durch das BMWi:
Erfolgt die Energieberatung der Verbraucherzentrale im Rahmen eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Angebots des Verbraucherzentrale Bundesverbands e. V., muss, um mit dem öffentlichen Geldgeber abrechnen zu können, Ihr Name sowie Ihre Anschrift und Telefonnummer an den Bundesverband weitergeleitet werden. Dort werden Ihre Angaben als Leistungsnachweis vorübergehend gespeichert.

Datenweitergabe für Befragung im Rahmen der Evaluation der Energieberatung:
Falls Sie mit einer späteren Befragung einverstanden sind, werden Ihre Daten für eine wissenschaftliche Untersuchung zum Erfolg der Energieberatung an Forschungsinstitute zur Durchführung der Befragung und zur anonymisierten Auswertung weitergegeben.

Die Beratung ist auch ohne Teilnahme an der Untersuchung möglich.

Ihre Daten werden im Übrigen nur anonymisiert zu statistischen Zwecken erhoben, sodass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind.

Sofern darüber hinaus im Einzelfall die Weitergabe von personenbezogenen Daten erforderlich sein sollte, bitten wir Sie vorher um Ihre ausdrückliche Einwilligung.

2. Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist im Fall der Beratung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, für die Weitergabe an die Beratungskräfte und den Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. In den Fällen, in denen Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, ist die Rechtsgrundlage für die Weitergabe Ihrer Angaben Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck

Wir verwenden die erhobenen Daten, um mit Ihnen zu kommunizieren, einen gewünschten Termin zu organisieren und die Beratung durchzuführen. Die Weitergabe Ihrer  Daten erfolgt, um mit dem Geldgeber abzurechnen und den Erfolg unseres Beratungsangebots zu überprüfen. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten.

4. Kategorien von Empfängern

Wir leiten Ihre Daten an beauftragte Berater, gegebenenfalls an den Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. sowie für die Evaluierung an Forschungsinstitute weiter.

5. Dauer der Speicherung

In unseren internen Systemen werden die Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Im Fall eines Vertrags über Beratung ist die Speicherung Ihrer Daten zu seiner Durchführung erforderlich. Auch nach Beendigung des Vertrags können vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung der personenbezogenen Daten des Vertragspartners entgegenstehen. Wir unterliegen handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen, die sechs bzw. zehn Jahre betragen. Zudem sind gesetzliche Verjährungsfristen zu beachten, die in der Regel drei Jahre betragen.

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Im Rahmen der geförderten Energieberatung ist die Weiterleitung der genannten Daten an beauftragte Beratungskräfte und den Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. zwingend erforderlich. Ein Widerspruch dagegen ist daher nicht möglich.

Haben Sie uns für die Weitergabe Ihrer Daten eine Einwilligung erteilt, haben Sie das Recht, Ihre Erklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Den Widerspruch bzw. den Widerruf der Einwilligungserklärung können Sie an die Adresse energie@verbraucherzentrale.nrw richten.

III. Foto- und Filmaufnahmen

1. Umfang

Werden im Rahmen von Veranstaltungen in den Räumlichkeiten oder an Aktionsständen der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. Foto- bzw. Filmaufnahmen von Personen erstellt,

willigen Sie mit der Teilnahme an der Veranstaltung ein in

  • die Anfertigung von Abbildungen bzw. Filmaufnahmen Ihrer Person und
  • deren Veröffentlichung bzw. Ausstrahlung in den zur Berichterstattung vorgesehenen Medien sowie in eigenen Veröffentlichungen der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V., z. B. Jahresberichten oder ihrem Internetangebot, für einen Zeitraum von drei Jahren.

2. Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Anfertigung und Veröffentlichung der Aufnahmen ist Ihre Einwilligung, für die Anfertigung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und für die Veröffentlichung nach § 22 Kunsturhebergesetz (KUG).

3. Zweck

Die Foto- bzw. Filmaufnahmen werden erstellt zum Zweck der Veröffentlichung bzw. Ausstrahlung in den zur Berichterstattung vorgesehenen Medien sowie in eigenen Veröffentlichungen der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V., z. B. Jahresberichten oder ihrem Internetangebot.

4. Dauer der Speicherung

In unseren internen Systemen werden die Aufnahmen gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist in der Regel nach Erscheinen des jeweils folgenden Jahresberichts, spätestens drei Jahre nach Anfertigung der Aufnahmen, der Fall.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Ihre Einwilligung in die Anfertigung von Abbildungen bzw. Filmaufnahmen Ihrer Person jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf Ihrer Einwilligung in die Veröffentlichung von Abbildungen bzw. Filmaufnahmen Ihrer Person ist nur ausnahmsweise aus wichtigem Grund möglich.

Den Widerruf einer Einwilligungserklärung können Sie an die zentrale Adresse widerspruch@verbraucherzentrale.nrw richten.

IV. Rechte der betroffenen Person

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinn der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  • Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO (Einschränkungen nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) möglich)
  • Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO (Einschränkungen nach § 35 BDSG möglich)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
  • Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG


Haben Sie uns für eine Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung erteilt, haben Sie das Recht, Ihre Erklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Gefördert durch

Logo EULogo Efre