Bonn: Denkmal modernisieren? Energieberatungen bis Dezember 2019

Stand:
Bonn aus der Luftperspektive
Off

Ihr Gebäude steht unter Denkmalschutz? Lässt es sich überhaupt energetisch modernisieren? Wie können Sie den Wert Ihres Hauses nachhaltig steigern und das Klima schützen?

Auch bei denkmalgeschützten Häusern lässt sich der Energieverbrauch deutlich senken. Allerdings stehen hier Eigentümerinnen und Eigentümer bei einer energetischen Sanierung vor besonderen Herausforderungen. Einerseits dürfen sie in vielen Fällen die Fassade oder das Dach nur wenig oder gar nicht verändern, andererseits soll das Gebäude bei der Wärmedämmung und dem Brandschutz aber modernen Anforderungen entsprechen. Und zusätzlich gibt es bei Förderrichtlinien spezielle Vorgaben.

Vom 14. Oktober bis 13. Dezember 2019 konnten sich interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher beraten lassen.

Damit sie hierbei nicht in Fallen zu tappen und tatsächlich geeignete Maßnahmen zu ergreifen, gaben  unsere unabhängigen Energie-Fachleute hilfreiche Tipps. Bei der Energieberatung zu Hause begutachteten die Fachleute vor Ort alle wichtigen Bauteile und Anlagen Ihres Hauses: Heizung/Warmwasserbereitung, Dämmung, Fenster und Türen. Wo liegen Schwachstellen, was kann verbessert werden? Sie empfahlen Maßnahmen und berücksichtigten den Einsatz von erneuerbaren Energien. Die Teilnehmden erfuhren zudem, was die Umsetzung der Vorschläge kostet und welche Fördermöglichkeiten es gibt.

Schnell sein lohnte sich: Die ersten 50 Anmeldungen erhielten die Energieberatung zu einem vergünstigten Preis von 30 Euro.

Dank der Unterstützung durch die Bonner Energie Agentur galt der genannte vergünstigte Preis. Hierfür erhielten sie 90 Minuten Beratung bei ihnen zu Hause, inkl. Anfahrtskosten, Beratungsprotokoll und ausführlichem Informationsmaterial. Der reguläre und öffentlich geförderte Preis für die Energieberatung beträgt 60 €.

In Kooperation mit der Bonner Energie Agentur.

Anmeldung möglich ab 14. Oktober bis 30. November 2019.

Weitere Informationen und Anmeldung:
Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Bonn
Telefonisch unter: (0228) 88 68 38 05
oder per E-Mail an: bonn.energie@verbraucherzentrale.nrw

Gefördert durch

Logo EULogo Efre