Menü

Kooperationen und Vernetzung

Podiumsdiskussion
Off

Das Projekt Energie2020 arbeitet nicht allein, sondern eng vernetzt mit zahlreichen anderen Beteiligten. Vor Ort sind neben den politischen Gremien vor allem Verwaltungsorgane der kofinanzierenden Kommunen wichtige Mitstreiter. Klimaschutzbeauftragte, lokale Energieagenturen und Agendabüros sind hier nur einige Beispiele. Auch Schulen und Einrichtungen wie die Volkshochschulen oder Familienzentren, die Workshops und Vorträge ermöglichen, sind regelmäßig Partner des Projekts.

Mit Interessenverbänden wie Haus und Grund, Wohnen im Eigentum oder dem Deutschen Mieterbund bestehen sowohl auf Landesebene als auch im kommunalen Zusammenspiel viele Kooperationen. Gleiches gilt für Vereinigungen des Handwerks. Auch mit anderen landesweit wirkenden Multiplikatoren wie der KlimaExpo.NRW oder Energieagentur.NRW kommt es immer wieder zur themenbezogenen Zusammenarbeit.

Landesnetzwerk Schimmelberatung NRW

Die Verbraucherzentrale NRW hatte 2012 dieses fachübergreifende Netzwerk initiiert und Anfang 2015 beim Gang an die Öffentlichkeit begleitet. Das Landesnetzwerk Schimmelberatung NRW ist eine neutrale Informationsplattform mit folgenden Zielen:

  • Information über Beratungsangebote in NRW für Betroffene von Feuchte- und Schimmelschäden in Gebäuden
  • Hinweise auf Informationen zur Vorbeugung, Beurteilung und Sanierung von Schimmelschäden in neuen und alten Häusern
  • Zusammenführung der agierenden Verbände und Akteure zu einem gemeinsamen fachlichen Dialog


Logo Landesnetzwerk Schimmel

Kontakt:
Verbraucherzentrale NRW, Bereich Energie
Dipl.-Ing. Architektin Rita Maria Jünnemann
E-Mail: schimmelnetz@verbraucherzentrale.nrw
Website: www.schimmelnetz-nrw.de

Gefördert durch

Logo EULogo Efre