Menü

Workshops für Erwachsene

Off
Frauenworkshop Verbraucherzentrale NRW Teilnehmerinnen am Tisch
Im Sanierungs-Workshop machen Frauen ihr Haus fit für die Zukunft

Heizungsaustausch? Neue Türen und Fenster? Die Kinder sind aus dem Haus? Für Frauen, die die Modernisierung und Aufwertung ihres Hauses eigenständig in die Hand nehmen wollen, bietet die Verbraucherzentrale NRW einen speziellen Workshop an.

Eine Energieberaterin beantwortet alle Fragen rund um das Thema Energie sparen – von der Heizung zur Wärmedämmung bis hin zur Schimmelvermeidung. Dabei werden neben den zahlreichen Möglichkeiten und Hindernissen die zu erwartenden Kosten und ökologischen Aspekte angesprochen. Auch verschiedene Dämmstoffmaterialien werden anhand von Probeexemplaren vorgestellt.

Eine weitere Expertin im Bereich Energie gibt Tipps, worauf bei einer anstehenden Sanierung geachtet werden sollte. Die Teilnehmerinnen können ihre persönlichen Anliegen besprechen, Fotos und Grundrisse ihres Hauses mitbringen sowie ihre Umbaupläne mit den Expertinnen besprechen – egal, ob es sich um eine Modernisierung des Badezimmers, einen Treppenumbau oder digitale Wohntrends handelt.

Weitere Informationen und aktuelle Termine finden Sie hier.

Teilnemer vom Workshop für Menschen mit Migrationshintergrund an einer Spielstation
Energie sparen heißt Geld sparen

Für Migrantinnen und Migranten bietet die Verbraucherzentrale NRW einen Workshop zum Energie sparen an. In dem zweistündigen Workshop setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielerisch mit verschiedenen Alltagssituationen auseinander.

An unterschiedlichen Stationen wie Bad, Wohnzimmer und Küche stellen sie sich der Aufgabe, so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen und so Geld einzusparen. In Kleingruppen finden sie mit Hilfestellung durch eine Energieberaterin oder einen Energieberater selbst heraus, wo und wie sie Energie im Haushalt einsparen können. Finden sie einmal nicht die energiesparendste Lösung, muss der Verlust mit Spielgeld bezahlt werden. Gewonnen hat am Ende die Gruppe, die noch das meiste Spielgeld übrig hat.

Energiesparen wird so zur gemeinsamen Aufgabe. Komplexe Inhalte werden anregend dargestellt, wodurch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Zusammenhänge schneller und einfacher verinnerlichen können. Der Anreiz, möglichst wenig Geld auszugeben, regt zudem die Diskussion an.

Initiiert wurde der Workshop von der Beratungsstelle Castrop-Rauxel und begann mit einem Vortrag der Energieberaterin Anke Hormel über allgemeine Einsparmöglichkeiten im Haushalt. Nach Besuchen bei verschiedenen Migrationsgruppen, wie beispielsweise deutsch-islamischen Begegnungsstätten, wurden Inhalt, Kommunikationsmittel und Sprache überarbeitet und zu einem praxisorientierten Workshop weiter entwickelt.

Gefördert durch

Logo EULogo Efre