Menü

So wird Ihre Heizung fit für die Zukunft

Stand:
  • Viele alte Heizkessel sind nicht effizient: sie verschwenden Energie und Geld.
  • Moderne und erneuerbare Heizsysteme lohnen sich dank Fördermitteln und künftiger Einsparungen.
  • Ein Kesseltausch sollte im Gesamtsystem gut geplant sein.  
Junge Frau betrachtet mit Lupe Heizung im Keller
On

Welche Heizsysteme gibt es?

In den vergangenen Jahren haben sich die Heizsysteme stark weiterentwickelt. Bei klassischen Heizkesseln stellt die Brennwerttechnik den technischen Standard dar. Dennoch machen hierzulande etwa 60% aller Heizungen veraltete Heizwertkessel aus.

Alternative Heizsysteme wie Wärmepumpen, Holzpelletkessel oder solarthermische Anlagen werden immer beliebter. Sie werden sowohl im Neubau als auch im Bestand vermehrt eingesetzt. Hierbei spielen Nachhaltigkeits- und Umweltfaktoren oft eine wichtige Rolle. Daneben gibt es die sogenannten stromerzeugenden Heizungen wie das Blockheizkraftwerk oder die Brennstoffzellen-Heizung. Mit ihnen lässt sich gleichzeitig Strom und Wärme erzeugen  – und auch nutzen.

Bei einigen der genannten Techniken müssen Sie mit höheren Investitionskosten rechnen als bei einem konventionellen Heizkessel. Aber Fördermittel und zukünftige Einsparungen bei den Energiekosten gleichen die  Mehrkosten für eine moderne Heizung oft wieder aus. Wir geben Ihnen einen Überblick über aktuelle Heizsysteme  – so können Sie abschätzen, welche Heizung in Ihrem individuellen Fall in Frage kommt. Zusätzlich können Sie mit unserem interaktiven Heizungsvergleich ermitteln, welche Kosten und Einsparungen auf Sie zukommen.

Warum sollte ich meinen Heizkessel tauschen?

Für einen Kesseltausch gibt es viele gute Gründe: Sei es der Wunsch Geld einzusparen oder etwas zum Umwelt- und Klimaschutz beizutragen. In jedem Fall bedeutet ein Kesseltausch jedoch ein Technologie-Update, mit dem automatisch Energieeinsparungen verbunden sind! Wir sagen Ihnen, wann sich ein Austausch lohnt und wie Sie den Kesseltausch Schritt für Schritt planen.

Mit dem Kesseltausch können Sie Ihre gesamte Heizungsanlage fit für die Zukunft machen. Aber: Zur Heizungsoptimierung gehören auch weitere Maßnahmen, wie beispielsweise die Dämmung der Heizungsrohre, der hydraulische Abgleich oder der Einbau einer modernen Hocheffizienzpumpe.

Unterstützung bei Fragen zu Heizung und Warmwasser

Unsere Energieberaterinnen und Energieberater unterstützen Sie bei Fragen rund um energetische Sanierung, Heizung und Warmwasser sowie erneuerbare Energien. Im Rahmen der Kampagne "Besser heizen" informieren sie kostenlos in Vorträgen und an Infoständen zum Kesseltausch. Auch bei der Videoberatung Energie, der Energieberatung zu Hause oder dem Heiz-Check helfen sie bei der Auswahl eines geeigneten Heizsystems.

Gefördert durch

Logo EULogo Efre